Treppenlift Kosten & Preisliste 2019 - Was kostet ein Treppenlift?

Bei den tatsächlichen Kosten für einen Treppenlift halten sich die Hersteller wie Lifta, ThyssenKrupp, Hiro oder Sanimed eher bedeckt. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn der Preis, den man am Ende des Tages für den Lift bezahlen muss, hängt maßgeblich von verschiedenen Faktoren ab.

Zum einen ist jede Treppe anders - die Führungsschienen werden deshalb maßgefertigt. Zum anderen unterscheiden sich die Treppenlift-Modelle in ihrer Funktionalität enorm. So benötigt ein Rollstuhlfahrer einen anderen Treppenlift als eine Person, die nicht dauerhaft auf eine Gehhilfe oder einen Rollstuhl angewiesen ist.
WISSEN

Treppenlift-Preise nach Modell

Sitzlift für gerade Treppen

Der Sitzlift für gerade Treppen ist die kostengünstigste Treppenlift-Variante. Die Preise der Modelle für den Innen- und Außenbereich unterscheiden sich nur geringfügig.

Sitzlift für kurvige Treppen

Etwas teurer wird der Sitzlift, wenn der Treppenaufgang kurvig verläuft. Weil es hier besonders auf der Form und Länge der Treppe ankommt, ist die Preisspanne etwas größer als beim Sitzlift für gerade Treppen.

Plattformlift für gerade Treppen

Der Plattformlift ist die ideale Lösung für Rollstuhlfahrer. Für ein hoch funktionales Modell mit hochklappbarer Plattform muss man jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Plattformlift als Kurventreppenlift

Auch Plattformlifte können mit den richtigen Schienen an kurvigen Treppen oder über mehrere Etagen hinweg verbaut werden. Aufgrund des erhöhten individuellen Aufwands bei Fertigung und Installation, liegen die Kosten höher als bei der Variante für gerade verlaufende Treppen.

Steh- / Anlehnlift

Stehlifte bzw. Anlehnlifte sind perfekt für Personen, denen das Beugen und Strecken der Beine Schmerzen bereitet. Bei diesen Modellen lehnt man wie an einer Art Barhocker und muss sich nicht in die Sitzposition begeben.

Hublift

Der Hublift wird gerne im Außenbereich eingesetzt und eignet sich vor allem für geringe Höhenunterschiede. Hier gilt: Je höher, desto teurer.

Treppenlift-Preis senken

1
Denken Sie über den Kauf eines gebrauchten Treppenlifts nach!
2
Überlegen Sie, ob die Treppenlift-Miete für Sie infrage kommt!
3
​Prüfen Sie Zuschuss- und Finanzierungshilfen!
4
Setzen Sie den Treppenlift-Eigenanteil von der Steuer ab!

Treppenlift-Preise für gebrauchte Modelle

Wer die Anschaffungskosten für einen der oben aufgeführten Modelle senken möchte, sollte sich über den Kauf eines gebrauchten Treppenlifts Gedanken machen. Je nach Ausführung lassen sich hier bis 60 % sparen. Zu Lasten der Sicherheit sollte die Sparsamkeit jedoch nicht gehen.

Achten Sie beim Kauf gebrauchter Treppenlifte deshalb umso mehr darauf, einen Wartungsvertrag abzuschließen. Auch eine Herstellergarantie, die über die gesetzl. Gewährleistungspflicht hinausgeht, ist bei gebrauchten Modellen zwingend zu empfehlen.

  • Herstellergarantie
  • Wartungsvertrag
  • Reparaturservice
  • Notfall-Hotline
  • Rückkauf-Option
  • kostenfreie Beratung
  • gratis Angebotserstellung

Preise für gemietete Treppenlifte

Wenn die Mobilität nur temporär eingeschränkt ist, lohnt sich die Anschaffung eines neuen oder gebrauchten Treppenlifts oft nicht. Dennoch möchte man in den eigenen vier Wänden mobil bleiben und sich nach einer Verletzung oder eine schweren Operation in gewohnter Umgebung bewegen und regenerieren können. Viele Anbieter bieten Treppenlifte als Miet-Modelle an. Die Anschaffungskosten weichen hier einem Mietpreis, der von mindestens vier verschiedenen Faktoren abhängt:
1. Art des Treppenlifts
2. Länge der Treppe
3. Treppenform
4. Anzahl der Etagen

Zuschuss- und Finanzierungshilfen prüfen

Holen Sie sich den Treppenlift-Zuschuss, der Ihnen zusteht. Bereits ab Pflegegrad 1 beteiligen sich die Kranken- / Pflegeversicherungen mit bis zu 4.000 Euro pro zuschussberechtigter Person an einem Treppenlift. Gut zu wissen: Einen gesetzlichen Anspruch auf die Kostenbeteiligung der Pflegekasse gibt es nicht. Dennoch zeigen sich die meisten Versicherungsunternehmen bei der sogenannten Kann-Bestimmung kulant.

Treppenlift-Installation Kosten

Die Kosten für den Einbau sind bei Full-Service-Anbietern in den Treppenlift-Kosten inbegriffen. Eine separate Rechnung erhalten Sie, wenn Sie den Treppenlift bei einem Anbieter kaufen und von einem anderen Treppenlift-Unternehmen installieren lassen. Wie beim Treppenlift selbst, variieren die Kosten hier je nach Aufwand. Konkret: Der Einbau eines Kurventreppenlifts über mehrere Etagen ist aufwendiger als die Installation eine Sitzlifts für gerade Treppen.

Kosten vor und nach dem Treppenlift-Einbau

Vor dem Treppenlift-Einbau entstehen Ihnen bei seriösen Anbietern keine Kosten. Erst wenn Sie sich für ein Modell entschieden und dieses auch gekauft oder gemietet haben, wird man Ihnen etwas berechnen. Für die Angebotserstellung, Beratung und eine etwaige Probefahrt wird in der Regel nichts berechnet. Nach dem Einbau kommen Kosten für Wartungen und Reparaturen auf Sie zu. Damit Sie sich Geld für teure Instandsetzungen sparen, sollten Sie einen Wartungsvertrag abschließen.

Die Kosten für entsprechende Verträge liegen bei 200 bis 300 Euro / Vertragsjahr – je nach Marke, Modell und Anbieter. Auch für die Garantieleistungen werden geringfügige Zusatzkosten fällig. Etwaige Reparaturen sind jedoch in jedem Fall teurer. Abhängig von Marke und Modell gewähren wir zwischen 2 und 5 Jahren Garantie auf den Treppenlift.

Finanzierungs-Tipp: Treppenlift-Ratenzahlung nutzen

Benötigen Sie ein Treppenlift-Modell, das trotz Finanzierungshilfen nur schwer auf einen Schlag für Sie zu finanzieren ist, sollten Sie sich über die Möglichkeit der Ratenzahlung informieren. In der Regel bieten wir den Ratenkauf zu besonders günstigen Konditionen und über verschiedene Laufzeiten an.
AUSGEZEICHNET.ORG