TÜV-geprüfte Qualität
Finanzierung und Förderberatung
kostenlose Erstberatung
Ihr Ansprechpartner vor Ort
TS-Treppenlifte Plattformlift Logo

Plattformlift: Preis, Funktion, Kauf / Miete

Ein Plattformlift ist die ideale Lösung alle, die auf einen Rollstuhl oder eine Gehhilfe (z. B. Rollator) angewiesen sind. Dank der ausreichend großen und befahrbaren Plattform lässt sich das Hindernis Treppe aus eigener Kraft überwinden. Erfahren Sie hier, worauf Sie beim Kauf einen Plattformliftes achten müssen, welche Einbau-Voraussetzungen es gibt, wie Sie Zuschüsse beantragen und wann sich die Miete als Alternative zum Kauf / Gebrauchtkauf lohnt.

Weiterlesen

Plattformlift: Funktionsweise und Technik

Ein Plattformlift besteht aus einem Antrieb, ausklappbaren Rampen sowie einer befahrbaren, rutschfesten Plattform. Je nach Modell kann die Tragfähigkeit der Plattform bis zu 300 kg betragen. Außerdem ist diese in unterschiedlichen Größen erhältlich. Zusätzlich zur Plattform verfügen zahlreiche Plattformlifte über einen ausklappbaren Sitz. So kann der Lift auch von Nicht-Rollstuhlfahrern genutzt werden. Bedient wird der Lift über eine Bedienkonsole oder eine Fernbedienung.

Mehr zum Aufbau und der Funktionsweise von Treppenliften

Plattformlift für gerade Treppen

Plattformlifte für gerade Treppen sind deutlich preiswerter als entsprechende Modelle für Kurventreppen. Dabei unterscheidet sich das Fahrmodul bei den unterschiedlichen Varianten an sich nicht. Lediglich das Schienensystem muss bei Kurventreppenliften maßgefertigt werden.

Mehr zu Treppenliften für gerade Treppen

Plattformlift für kurvige Treppen

Plattformlifte werden in der Regel an einem Doppelschienensystem montiert (besonders hohe Tragfähigkeit). Dieses wird entweder auf den Treppenstufen oder an der Wand verbaut. Soll der Plattformlift über mehrere Etagen oder über Kurven verlaufen, werden teils individuell gefertigte Führungsschienen benötigt.

Mehr zu Treppenliften für kurvige Treppen
Machbarkeit von Plattformliften:
Die Plattform nimmt relativ viel Platz ein. Kurvige Treppen sollten daher eine Mindestbreite von 100 cm haben. In Mietshäusern mit über 400 m² Gesamtwohnfläche oder mehr als zwei Etagen wird diese Mindestbreite ohnehin gefordert. Der maximal empfohlene Steigungswinkel der Treppe beträgt 60 Grad.
Mehr Infos zu den Voraussetzungen für den Treppenlift-Einbau

Plattformlifte für Innen- und Außenbereich

Eingangstüren von Häusern oder öffentlichen Gebäuden liegen nicht immer ebenerdig. So können Plattformlifte auch dort für Barrierefreiheit sorgen. Modelle für außen sind besonders witterungsbeständig und verfügen über eine versiegelte Antriebselektronik. Die Schienen werden aus rostfreiem Aluminium gefertigt.

Alle Infos zu Aussenliften

Plattformlifte für Innen- und Außenbereich

Einsatzbereich

Ausführung

Preis

Innen- / Außenbereich

gerade Ausführung

10.000 – 15.000 €

Innen- / Außenbereich

kurvige Ausführung

12.000 – 20.000 €

Hublift = Plattformlift?

Prinzipiell können alle Treppenlifte, die über eine Plattform (und nicht nur einen Sitz) verfügen als Plattformlift bezeichnet werden – also auch der Hublift. Dieser wird allerdings nicht an Schienen, sondern parallel zur Treppe montiert (Senkrechtlift). Damit sind Hublifte besonders für geringe Höhenunterschiede sowie bei einer geringen Treppenbreite geeignet.

Plattformlift mieten  (derzeit nicht möglich)

Wem der Plattformlift-Kauf zu teuer ist, kann einen Plattformlift auch mieten. Allerdings lohnt sich die Miete nur, wenn der Treppenlift für einen kurzen Zeitraum benötigt wird. Und selbst dann muss im Einzelfall entschieden werden, ob sich die Miete gegenüber dem Kauf finanziell rechnet. Der Grund: Um Einbau, Wartung und Ausbau am Ende der Mietlaufzeit zu finanzieren, verlangen die meisten Händler eine Anzahlung in Höhe von bis zu 50 % des Kaufpreises. Bei kurvigen Treppen ist außerdem mit Zusatzkosten für maßgefertigte Schienensysteme zu rechnen.

Anzahlung (bis zu 50 % des Kaufpreises)
Schienensystem (bis zu 3.000 Euro)
monatliche Raten (zwischen 50 und 100 Euro) x Laufzeit
Gesamtkosten

Plattformlift gebraucht kaufen

Auch ein gebrauchter Plattformlift rechnet sich nicht immer. Schließlich ist bei gebrauchten technischen Geräten ein höherer Wartungsaufwand einzukalkulieren. Zudem ist nicht unbedingt gewährleistet, dass die gebrauchten Schienen auch am neuen Einsatzort genutzt werden können. Vom Privatkauf eines gebrauchten Treppenlifts raten wir Ihnen deshalb ab.

Zusammensetzung der Kosten für einen gebrauchten Plattformlift:
Anzahlung (bis zu 50 % des Kaufpreises)
Schienensystem (bis zu 3.000 Euro)
monatliche Raten (zwischen 50 und 100 Euro) x Laufzeit
Gesamtkosten
Weiterführende Infos zur Treppenlift-Miete und dem Gebrauchtkauf

Tipp: Gebrauchten Plattformlift bei Händler kaufen

gesetzliche Gewährleistungspflicht
opt. Garantieptionen
Absicherung durch Wartungsvertrag
geprüfte Qualität
Einbau und Reparaturen inklusive

Plattformlift Finanzierungshilfen

Sowohl gebrauchte als auch neue so Plattformlifte müssen nicht komplett aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Unter gewissen Voraussetzungen können folgende Zuschüsse und Fördermittel beantragt werden:

Agentur für Arbeit

Wer auf Grundsicherung (im Alter) oder ALG II / Hartz IV angewiesen ist, sollte Kontakt mit der Agentur für Arbeit bzw. dem Grundsicherungsamt aufnehmen. Der verbleibende Eigenanteil nach Abzug aller Zuschüsse kann häufig übernommen werden.

 

Mehr dazu

Zuschüsse für Arbeitgeber

Bei der Gestaltung barrierefreier Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung unterstützt das Integrationsamt Arbeitgeber mit der Übernahme von bis zu 100 % der Gesamtkosten.

 

Mehr dazu

KfW Zuschuss / Kredit

Die KfW bietet zum einen den zinsgünstigen Kredit 159, der für den altersgerechten Umbau von Wohnraum gedacht ist. Darüber hinaus kann auch ein Zuschuss (Zuschuss 455-B – Barrierereduzierung, muss nicht zurückgezahlt werden) bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragt werden.

 

Mehr dazu

Regionale Förderung

Neben der Kreditanstalt für Wiederaufbau vergeben einige Landesbanken zinsgünstige Darlehen, mit denen Verbraucher barrierefreie Umbauten realisieren können.

 

Mehr dazu

Pflegekasse

Bei bestehendem Pflegegrad (ab Pflegegrad 1) zahlt die Pflegekasse bis zu 4.000 Euro pro Person (max. 16.000 Euro pro Haushalt) für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen. Eine direkte Kostenbeteiligung der Krankenkasse an einem Treppenlift ist im Regelfall ausgeschlossen, da Treppenlifte nicht als Pflegehilfsmittel definiert sind.

 

Mehr dazu

Ratenzahlung

Wer die Gesamtkosten für einen Treppenlift nicht auf einen Schlag bezahlen kann, sollte sich bei einem regionalen Anbieter über die Möglichkeit der Ratenzahlung informieren.

 

Mehr dazu

Tipp: Plattformlift von Steuer absetzen
Nutzen Sie unbedingt die Möglichkeit, den Eigenanteil beim Treppenlift-Kauf (oder der Miete) steuerlich geltend zu machen. Der Betrag nach Abzug aller Zuschüsse ist dafür als außergewöhnliche Belastung in der Einkommensteuererklärung einzutragen. Berücksichtigt wird der Betrag unter Anrechnung der zumutbaren Belastung. Menschen mit Behinderung können alternativ den jährlichen Behinderten-Pauschbetrag geltend machen.

Mehr zur steuerlichen Absetzbarkeit von Treppenliften
Plattformlift: alle Alternativen im Überblick
Plattformlifte sind verhältnismäßig platzintensiv. Ist die Treppenbreite nicht ausreichend, dienen Hängelifte, Hub- und Senkrechtlifte als potentiell platzsparende Alternative für Rollstuhlfahrer. Personen, die NICHT auf einen Rollstuhl angewiesen sind, sollten sich genauer über Sitzlifte und Stehlifte informieren.
Zur Übersicht
Ihr Ansprechpartner für Treppenlifte für Plattformlift
Matthias Korn - Treppenlift-Berater
Für Sie erreichbar:
0800 723 6054
anfrage@ts-treppenlifte.de

Jetzt Treppenlift-Service kostenlos anfragen








    Ich habe den Datenschutz gelesen und verstanden.

    Deutsche Qualität
    Vertrauen Sie auf bewährte Qualität unserer Treppenlifte
    Zufriedene Kunden
    Unser Kundensupport ist Ausgzeichnet.
    Sichere Verbindung
    Alle Daten werden verschlüsselt übertragen.
    Europäischer Datenschutz
    Wir schützen Ihre Daten nach europäischer Norm