Außenlift: Kosten, Funktion, Kauf / Miete

Das Hindernis Treppe lauert nicht nur im Inneren des Hauses: Auch im Außenbereich von Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie öffentlichen Gebäuden machen Treppenstufen Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen das Leben schwer. Die Lösung: ein Treppenlift. Die Mobilitätshilfen sorgen innen wie außen für Barrierefreiheit. Hier erfahren Sie, was Treppenlifte für außen auszeichnet, welche Einbauvoraussetzungen es gibt und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.
WISSEN

Treppenlifte für außen: Welche Modelle sind geeignet?

Welcher Treppenlift zu einem passt, muss in erster Linie auf Basis der Art und des Umfangs der körperlichen Beeinträchtigung entschieden werden. Ein Sitzlift  eignet sich beispielsweise nur für Menschen, die nicht dauerhaft auf Rollstuhl oder Gehhilfe angewiesen sind. Rollstuhlfahrer benötigen in der Regel einen Plattformlift . Im Außenbereich werden besonders gerne Hublifte  installiert. Diese Plattformlift-Art funktioniert wir eine Hebebühne und wird parallel zur Treppe montiert. Die Tragfähigkeit der Lifte beträgt bis zu 350 kg.

Was unterscheidet Außenlifte von Treppenliften für den Innenbereich?

Treppenlifte für außen müssen besonders witterungsbeständig sein. Die Schienen sind daher aus rostfreien Materialien wie Aluminium gefertigt. Die Antriebselektronik ist versiegelt, das Fahrgestell verzinkt und pulverbeschichtet.

Ausstattungsmerkmale:

  • verzinktes Fahrgestell und Motor-Chassis
  • rostfreie Führungsschienen
  • wasserdichte Schalter / Antriebselektronik
  • pulverbeschichtete Füße

Kurvige oder gerade Treppe?

Außentreppen verlaufen in der Regel gerade. Der Einbau von Außenliften ist dementsprechend schnell und verhältnismäßig günstig realisierbar. Bei kurvigen Treppen werden oft maßgefertigte Schinen benötigt, wodurch hier mit höheren Kosten zu rechnen ist.

Preise: Was kostet ein Außenlift?

Bauform

Einsatzbereich

Ausführung

Preis

Hublift

Außenbereich

bis 1,8 m Hubhöhe

5.000 – 14.000 €

Hublift

Außenbereich

über 1,8 m Hubhöhe

ab 15.000 €

Plattformlift

Außenbereich

gerade Ausführung

10.000 – 15.000 €

Plattformlift

Außenbereich

kurvige Ausführung

12.000 – 20.000 €

Wichtig:

Zusätzlich zur Anschaffung werden gegebenenfalls Kosten für Einbau, Wartung und Garantieverträge fällig. Vergleichen Sie deshalb die Angebote der Händler auf Basis der Gesamtkosten.

Finanzierungshilfen für Außenlifte

Die hohen Kosten für einen Außenlift müssen nicht unbedingt komplett aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Bei bestehendem Pflegegrad (ab Pflegegrad 1) beteiligt sich die Pflegeversicherung EINMALIG mit bis zu 4.000 Euro pro Person an wohnumfeldverbessernden Maßnahmen. Leben mehrere pflegebedürftige Personen im gleichen Haushalt, bezuschusst die Pflegekasse barrierefreie Umbauten mit bis zu 16.000 Euro. Eine direkte Beteiligung der Pflegekasse an den Treppenlift-Kosten ist in der Regel ausgeschlossen, da Treppenlifte nicht als Pflegehilfsmittel gelten.

KfW Zuschuss und regionale Fördermittel

Neben der Pflegekasse unterstützt auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)  barrierefreie und altersgerechte Umbauten. Zum einen bietet die KfW den zinsgünstigen Kredit 159. Dieser ist für den altersgerechten Umbau von Wohnraum gedacht. Die maximale Höhe des Darlehens beträgt 50.000 Euro. Alternativ dazu steht der Zuschuss 455-B – Barrierereduzierung zur Verfügung. Hier fördert die KfW 10 % der gesamten Investitionskosten, maximal jedoch 6.250 Euro.

Steuerliche Absetzbarkeit

Der Eigenanteil nach Abzug aller Zuschüsse und Fördermittel kann ggfs. von der Steuer abgesetzt werden. Bei medizinischer Notwendigkeit gelten die Kosten als außergewöhnliche Belastung. Bis Pflegegrad 4 ist hierfür ein ärztliches Attest beim Finanzamt einzureichen. Menschen mit Behinderung können alternativ den jährlichen Behinderten-Pauschbetrag geltend machen.

Außenlift gebraucht kaufen

Ob sich ein gebrauchter Außenlift rechnet, muss im Einzelfall entschieden werden. Zum einen sind gebrauchte Modelle wartungsintensiver. Zum anderen fallen eventuelle Zusatzkosten für neue Führungsschienen an.

Beispiel Plattformlift:

  • Kosten für Fahrmodul inkl. Plattform
  • Führungsschienen (bis zu 3.000 Euro)
  • Montage (500 bis 2.000 Euro)
  • Gesamtkosten

Hinweis:

Hublifte benötigen keine Führungsschienen. Der Gebrauchtkauf beim Händler kann sich hier durchaus auszahlen. Schließen Sie in jedem Fall einen Wartungsvertrag ab.

Tipp: Gebrauchte Außenlifte immer bei Händler kaufen

  • gesetzliche Gewährleistungspflicht
  • opt. Garantieptionen
  • Absicherung durch Wartungsvertrag
  • geprüfte Qualität
  • Einbau und Reparaturen inklusive
  • Notfall-Hotline

Wichtig bei der Außenlift-Miete:

  • günstige Monatsraten
  • Einbau inklusive
  • Wartung durch Händler / Hersteller
  • geprüfte Qualität
  • gratis Ausbau am Ende der Mietlaufzeit
  • keine versteckten Kosten

Außenlifte mieten: Geht das?

Wer nur temporär auf einen Außenlift angewiesen ist, sollte sich überlegen, ob die Miete eine sinnvolle Alternative zum Neu- oder Gebrauchtkauf ist. Auch hier sind Hublifte prädestiniert, da keine besonders hohen Einmalzahlungen (für Führungsschienen) zu erwarten sind.

Außenlift: Infos für Mieter und Eigentümer

Grundlegend gilt: Ist ein Treppenlift (egal ob für innen oder außen) notwendig, um einer Mietpartei den barrierefreien Zugang zum eigenen Wohnraum zu ermöglichen, dürfen Vermieter / Eigentümer den Einbau im Mehrfamilienhaus  nicht untersagen. Die Kosten sind allerdings von der jeweiligen Mietpartei zu tragen.

Hinweis:

Auch der prophylaktische Einbau eines Außenlifts kann sich lohnen. So erschließt die dadurch geschaffene Barrierefreiheit zum einen neue Mieterschichten. Zum anderen erhöht sich durch den Außenlift der Wert der Immobilie. Hier ist zu beachten, dass alle Eigentümer zustimmen müssen, bevor der Einbau starten kann. Die Kosten können aus der Instandhaltungsrücklage für die Immobilie gedeckt werden. Bei Investitionskosten von mehr als 100.000 Euro wird meist eine Sonderumlage nötig.

Kein Außenlift ohne Baugenehmigung

Je nachdem, wo der Außenlift montiert werden solle, benötigen Sie eine  Baugenehmigung. Stellen Sie dazu einen „Antrag auf Einbau eines Treppenschrägaufzugs“ bei Ihrer zuständigen Behörde.

Bei Mehrfamilienhäusern und öffentlichen Gebäuden müssen gewisse Anforderungen an die Mindestlaufbreite der Treppen erfüllt werden. Bei Hubliften sind keine Mindestlaufbreiten zu beachten, schließlich werden diese parallel zur Treppe verbaut. Bei Außenaufzügen ist vorab ist vorab zu prüfen, ob die Fassade des Gebäudes den Aufzug überhaupt tragen kann.

Soll der Lift / Aufzug höher als 3 Meter fahren, ist eventuell eine zusätzliche Prüfung durch den TÜV zu beantragen. Ihr Treppenlift-Anbieter vor Ort wird Sie bezüglich aller Einbau-Voraussetzungen beraten.

Außenlift Probefahrt: möglich?

Seriöse Treppenlift-Anbieter in Ihrer Region werden Ihnen die Möglichkeit einräumen, den Außenlift Ihrer Wahl vor dem Kauf (oder der Miete) bei einer Probefahrt  zu testen – und zwar kostenlos! In der Regel findet die Probefahrt bei einem Kunden des Händlers statt.

treppenlift krankenkasse kostenuebernahme
Bildnachweis: AdobeStock (249036378)

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website bieten. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit zufrieden sind.

AUSGEZEICHNET.ORG