• 100% KOSTENLOS
  • 0800 - 723 6054
  • FÖRDERBERATUNG

Mieten oder gebraucht kaufen – wo lohnt sich der Treppenlift am meisten?​

Wer die Anschaffungskosten für einen der oben aufgeführten Modelle senken möchte, sollte sich über den Kauf eines gebrauchten Treppenlifts Gedanken machen. Je nach Ausführung lassen sich hier bis 60 % sparen. Zu Lasten der Sicherheit sollte die Sparsamkeit jedoch nicht gehen.

Achten Sie beim Kauf gebrauchter Treppenlifte deshalb umso mehr darauf, einen Wartungsvertrag abzuschließen. Auch eine Herstellergarantie, die über die gesetzl. Gewährleistungspflicht hinausgeht, ist bei gebrauchten Modellen zwingend zu empfehlen.

Jetzt kostenlose Angebote und Infomaterialien anfordern
 

Nutzungsdauer

Der Sitzlift für gerade Treppen ist die kostengünstigste Treppenlift-Variante. Die Preise der Modelle für den Innen- und Außenbereich unterscheiden sich nur geringfügig.

Ansprüche an den Lift

Vor allem die baulichen Gegebenheiten geben vor, ob sich ein gebrauchter Treppenlift oder ein Modell zur Miete überhaupt lohnt. Bei simplen, geraden Treppen bis zu fünf Metern können Führungsschienen oft sehr günstig mit übernommen werden. Bei längeren oder kurvigen Treppen wird es komplizierter.

Zusatzkosten

Bei einem gebrauchten oder gemieteten Treppenlift fallen zusätzliche Kosten an. Meist müssen die Führungsschienen für den Lift maßangefertigt werden. Auch gerade Treppen, die länger als fünf Meter sind, brauchen eigene Schienen. Hier können schnell Anschaffungskosten ab 3.000 Euro anfallen – zusätzlich zum Lift.

Ob Sie einen Treppenlift gebraucht kaufen oder doch eher mieten sollten, hängt davon ab, wie lange Sie den Lift nutzen wollen und für welche Strecken dieser benötigt wird. Gemeinsam haben beide Möglichkeiten, dass sie eine nachhaltige Alternative zum Neukauf darstellen. Gleichzeitig müssen Sie unter Umständen Abstriche im persönlichen Komfort machen. Sowohl der Kauf aus zweiter Hand als auch die Miete haben Vorteile.

Vor- und Nachteile im Überblick

Treppenlift gebraucht kaufen

Vorteile
  • günstiger als Neuanschaffung
  • Zuschuss von der Pflegekasse möglich
  • Zuschüsse können gesamten Anschaffungspreis abdecken
Nachteile
  • nicht individualisiert
  • Abstriche in Bezug auf Komfort
  • anfälliger für Störungen
  • evtl. eigene Anfertigung der Führungsschienen nötig

Treppenlift mieten

Vorteile
  • günstiger als Neuanschaffung
  • lohnt sich für temporäre Nutzung nach Unfall oder OP
  • volle Kostenkontrolle durch monatliche Mietzahlung
  • Zuschuss der Pflegekasse möglich
  • Demontage nach Ende der Mietdauer
  • volle Gewährleistung
Nachteile
  • evtl. eigene Anfertigung der Führungsschienen nötig

Einen Treppenlift zu mieten oder ihn gebraucht zu kaufen, kann sich also durchaus lohnen. Gebrauchte Modelle können teilweise komplett durch den Treppenlift-Zuschuss von der Pflegekasse finanziert werden, wenn das Schienensystem nicht zu kostenintensiv ist. Mietobjekte hingegen erlauben die komplette Kostenkontrolle.

Gerade für Menschen mit wenig Einkommen kann die Miete eine sinnvolle Finanzierung darstellen, da die monatlichen Abschläge überschaubar sind, während gleichzeitig Wartung und Gewährleistung gesichert sind.

Kostenloses

Angebot erhalten

% Bis zu 40% sparen! jetzt Angebote vergleich

Worauf muss man achten, wenn man den Treppenlift gebraucht kauft?

Gebraucht zu kaufen spart Geld ein, kann im Falle eines Treppenlifts aus zweiter Hand aber auch gewisse Risiken bergen. Von einem Kauf von Privatleuten sollte in der Regel abgesehen werden. Kaufen Sie den Treppenlift von privat, haben Sie in der Regel keine Hilfe bei der Montage des Lifts. Hierfür muss extra ein Monteur angeheuert werden, der zudem die Schienen auf Ihr Zuhause anpassen muss. Die Kosten hierfür können recht zügig den Kauf eines neuen Treppenlifts weit überschreiten.

Darüber hinaus spielen Sicherheit und Gewährleistung eine große Rolle. Bei Treppenliften von privat kann der Lift nicht vorab auf die volle Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Darüber hinaus können Sie die Wartungshistorie nicht überprüfen. Besonders in Bezug auf die Sicherheit birgt ein privat gekaufter, gebrauchter Treppenlift enorme Risiken.

Empfehlenswerter ist es, wenn man einen Treppenlift gebraucht kaufen will, einen Fachhändler auf gebrauchte Modelle anzusprechen. Viele Treppenliftspezialisten bieten mittlerweile auch gebrauchte Modelle an, für die sie niedrigere Preise verlangen. Hohe Rabatte sollten Sie allerdings nicht hinters Licht führen. Ermäßigungen bis zu 90 Prozent beziehen sich häufig nur auf den Sitz und den Motor des Treppenliftes. Der Preis für das Schienensystem ist in diesem Rabatt häufig nicht inbegriffen. Bei solchen Angeboten reduziert sich die Ersparnis auf ein Minimum, da Sitzlift oder Motor selbst häufig gar nicht teuer sind.

Gebrauchte Treppenlifte beim Händler Ihres Vertrauens zu kaufen, bringt aber den Vorteil mit sich, dass Sie einen Wartungsvertrag abschließen und Zuschüsse mit Hilfe des Händlers einfacher beantragen können. Darüber hinaus wird ein gebrauchter Treppenlift vom Fachhändler auf Funktionsfähigkeit und Sicherheit hin überprüft.

Was ist wichtig, wenn man einen Treppenlift mieten will?

Einen Treppenlift zu mieten, ist vor allem vorteilhaft, wenn dieser nur temporär zum Einsatz kommen soll. Nach einer OP oder einem Unfall, wenn die Mobilität eingeschränkt, aber wiederherstellbar ist, kann der Treppenlift zur Miete eine günstige Lösung sein. 

Gewährleistung und Wartung sind über die Mietdauer hinweg abgedeckt und auch die Demontage ist im Preis oft enthalten. Am günstigsten ist die Miete eines Treppenliftes, wenn dieser für eine gerade Treppe über maximal ein Stockwerk benötigt wird. Bei längeren, verwinkelten oder kurvigen Treppen ist eine Schienenanfertigung nötig, die eine Einmalzahlung in vierstelliger Höhe erfordert.

Ansonsten ist der gemietete Treppenlift die finanziell günstigste Möglichkeit, einen Treppenlift zu installieren. Die Miete rechnet sich allerdings nur bei einer Nutzungsdauer von maximal vier Jahren. Darüber hinaus ist ein gekaufter Lift rentabler. Vorteilhaft ist, dass der Treppenlift-Zuschuss von der Pflegekasse auch für gemietete Lifte beantragt werden kann.

Ob es für Sie in Frage kommt, einen Treppenlift gebraucht zu kaufen oder zu mieten, können Sie am besten im persönlichen Beratungsgespräch klären. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich kostenfrei beraten!

AUSGEZEICHNET.ORG